Damit aus der Traumhochzeit kein Albtraum wird

Die Hochzeitsaison 2013 hat schon begonnen, jedes Wochenende sagen jetzt Hunderte von Paaren „ja“ zueinander. Dieser Tag soll perfekt sein: Das Kleid ein Traum, das Paar glücklich, die Gästezufrieden, das Ambiente nach Wunsch. Damit aber alles wie in unseren Wunschvorstellungen verläuft, ist eine gute Planung notwendig. Wir haben für Sie eine Checkliste zusammengestellt, damit Sie nichts Wichtiges vergessen. Denn wer 2014 Seine Traumhochzeit feiern will, sollte am besten jetzt schon mit der Planung beginnen.

Save-the-Date!

An Ihrem großen Tag wollen Sie Ihre Liebsten um sich haben, ob Sie dazu nur Ihre engsten Freunde und die Familie zählen oder auch entferntere Bekannte, sei Ihnen überlassen. Damit aber auch alle Zeit haben, sollten Sie bereits vorab auf Ihre Feier hinweisen. Entweder Sie machen das ganz klassisch mit Save-the-Date Karten oder Sie schicken eine kurze SMS an alle Ihre Gäste. Die Karten haben den Vorteil, dass die Empfänger diese bei sich daheim haben, sie an den Kühlschrank hängen können oder ähnliches und so immer wieder daran erinnert werden. Das wiederum bedeutet, dass weniger Leute vergessen, Ihnen eine Antwort zu schicken. Apropos Antwort: Schreiben Sie in die Save-the-Date Karten auch immer unbedingt eine Frist, bis zu welcher Sie eine Zu- oder Absage benötigen.

Was schreibe ich in die Save-the-Date Karten?

Wenn Sie den Trauungsort und Feierlocation bereits wissen, können Sie diese auch schon in die Karten schreiben, das ist allerdings kein Muss. Das wichtigste ist natürlich das Datum der Trauung. Save-the-Date Karten können Sie schon 1 Jahr vorher verschicken oder eben ab dem Zeitpunkt, an dem ein Datum feststeht. So kann sich wirklich jeder den Termin freihalten und Ausreden wie „Da habe ich aber meinen Urlaub gebucht!“, gelten dann nicht. Die richtigen Einladungen mit allen Details verschicken Sie dann am besten nochmal 3 Monate vor der Trauung. Save-the-Date Karten und Hochzeitseinladungen bekommen Sie zum Beispiel bei der Kartenmacherei. Dort können Sie Ihre Karten selber gestalten, ohne selbst zu Schere und Kleber greifen zu müssen. Sie wählen einfach ein Design aus, versehen es mit eigenen Texten und Fotos und die Kartenmacherei schickt Sie dann zu Ihnen nach Hause. Ein guter Kompromiss für alle Bastel-Muffel! Zur Homepage der Kartenmacherei

Pfarrer, Trauungsort und Feierei

Suchen Sie so bald wie möglich das Gespräch mit Ihrem Pfarrer. Vereinbaren Sie mit ihm einen Termin und klären Sie die Details der Trauung. Erzählen Sie ihm von sich selbst und nennen Sie ihm Ihre Wünsche. Je mehr er über Sie weiß, desto besser kann er den Gottesdienst auf Sie abstimmen. Unterschätzen Sie auch nicht die Suche nach dem perfekten Trauungsort! Wer nicht in der dorfeigenen Kirche heiraten möchte, sondern beispielsweise auf einem Feld, in einem Schloss oder in einem Park, der muss sich nicht nur mit dem Eigentümer des Veranstaltungsortes kurzschließen, sondern sich auch um einen Geistlichen kümmern, der bereit ist, Sie an Ihrem Traumort zu trauen. Für die anschließenden Festlichkeiten brauchen Sie auch einen Veranstaltungsort. Sobald Sie das Datum der Hochzeit wissen, sollten Sie sich darum kümmern. Gerade in kleineren Gemeinden sind die Säle oft monatelang im Voraus ausgebucht. Wenn Sie an einem Tag wie dem 12.12.12 heiraten wollten, dann oftmals sogar Jahre im Voraus! Der 12.12.12 war übrigens die letzte Schnapszahl des Jahrzehnts! Der nächste Termin ist dann wieder erst der 22.2.22.

Essen und Programm

Um ein Rahmenprogramm kümmern sich in der Regel die Trauzeugen, aber für das Wohl der Gäste müssen Sie sorgen. Je nach Veranstaltungsort können Sie sich selber um das Essen kümmern, einen Cateringservice bestellen – zum Beispiel uns! – oder der Besitzer der Location kümmert sich darum. Denken Sie auch an extra Kinderessen und Alternativen für Vegetarier. Außerdem sollten Sie sich um musikalische Unterhaltung kümmern, ob das die Dorfband ist oder doch ein Hochzeits-Dj, sei wieder Ihrem eigenen Geschmack überlassen. Planen Sie auch rechtzeitig Ihren Weg von der Trauung zum Veranstaltungsort – nicht dass Sie sich erst kurzfristig darum kümmern und dann schon alle Traumkutschen anderweitig verliehen sind.

Checkliste zum Abhaken:

1 Jahr – ½ Jahr vorher:

  • Datum rausgesucht? Mit Pfarramt und/oder Standesamt abgeklärt?
  • Mit dem Partner Größe und Festlichkeit der Hochzeit abgeklärt?
  • Trauzeugen festgelegt und um Einverständnis gefragt?
  • Budget festgelegt?
  • Vorläufige Gästeliste geschrieben
  • Save-the-Date Karten oder SMS geschickt?

½ Jahr vorher

  • Eheschließung beim Standesamt und/oder Pfarramt anmelden
  • Veranstaltungsort für Feier festlegen und Termin ausmachen
  • Fotograf und Musik buchen
  • Gästeliste überarbeiten

5 Monate vorher

  • Einladungen basteln oder bestellen
  • Brautkleid kaufen
  • Kleider für Blumenkinder kaufen
  • Budget überarbeiten
  • Flitterwochen buchen
  • Eventuelle Hochzeitsdiät beginnen

4 Monate vorher

  • Der Bräutigam braucht auch was zum Anziehen
  • Flitterwochen: Reisepass und Impfungen überprüfen
  • Essen für die Feier absprechen, eventuell Caterin-Service kontaktieren
  • Dekoration mit Floristen absprechen
  • Trauringe bestellen und gravieren lassen

3 Monate vorher

  • Einladungskarten verschicken
  • Tisch- und Menükarten bestellen
  • Accessoires für das Brautkleid kaufen
  • Geschenkeliste zusammenstellen
  • Falls benötigt Hotelzimmer für die Gäste buchen
  • Hochzeitsgefährt buchen

2 Monate vorher

  • „Brautdeko“ (Frisur, MakeUp) testen
  • Hochzeitsorte bestellen
  • Sitzordnung planen
  • Streukörbe für Blumenkinder kaufen
  • Überblick über Zusagen behalten

1 Monat vorher

  • Brautkleid und Anzug des Bräutigam nochmal anziehen, gegebenenfalls ändern lassen
  • Rücksprache mit Friseur, Kosmetiker, Fotograf, Musiker bzw. Dj,, Konditor und Caterin-Service
  • Friseurtermin für den Bräutigam ausmachen

2 Wochen vorher

  • Probelauf mit den Blumenkindern
  • Für die Flitterwochen packen
  • Maniküretermin für 5 Tage vor der Hochzeit ausmachen

1 Woche vorher

  • Endgültige Gästezahl an den Gastronomen durchgeben
  • Bei einer Massage entspannen
  • Hochzeitsschuhe einlaufen

1 Tag vor der Hochzeit

  • Früh schlafen gehen
  • Anziehsachen zurechtlegen
  • Papiere und Ringe rauslegen
  • Not-Täschchen vorbereiten

 

Über admin

Partyservice für Erfurt und Umgebung.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Blog, Rezepte/ Tipps/ Empfehlungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>